Oktober 2011

Ein anthropologischer Fernsehmythos - Sizilien in Bozen...

Biancavilla

Die Jahre 1991 bis 1994 bildeten eine Zäsur in der Geschichte Siziliens, die unsere Wahrnehmung der Insel bis heute bestimmt. Noch bis zum 5. November ist im ar/ge Kunst Galerie Museum Bozen eine Ausstellung zu sehen, die untersucht, wie Fernsehreportagen, die in der damaligen Zeit entstanden, diese Wahrnehmung geprägt haben. Alessandro Gagliardo hat die Ereignisse jener Epoche anhand der gesammelten Materialien der lokalen Reportagen dokumentiert und einer interessierten Öffentlichkeit verfügbar gemacht. Sein Projekt ist eine komplexe, in einzelne Kapitel unterteilte Erzählung der vergangenen Ereignisse, die bei der alltäglichen Mikrogeschichte der Provinz Catania und ihrer Dörfer beginnt.

Das Schreibmaschinenmuseum Peter Mitterhofer in Partschins

Schreibmaschine

Wir sind, womit wir schreiben, oder zumindest beeinflussen unsere Aufschreibegeräte ganz maßgeblich, was und wie wir denken können. Das Schriftbild einer Schreibmaschine lässt sich einfach ziemlich schwer verändern: Ein einsprachiges Chinesisch-Lexikon und eine mitteleuropäische Schreibmaschine zum Beispiel mögen für einen des Chinesischen mächtigen Übersetzer hilfreich zusammengestellte Arbeitsmaterialien darstellen. Der abendländische Ottonormalverbraucher dagegen dürfte seine Schwierigkeiten haben, wenn er Lexikon und Maschine produktiv verknüpfen sollte. Und sein chinesisches Pendant hätte es wohl ebenfalls nicht ganz leicht, neben dem Buch auch das Tippgerät sinnvoll zu verwenden. Auch wenn man von medientheoretischem Fachchinesisch nicht die geringste Ahnung hat: Ein Besuch des Schreibmaschinenmuseums Peter Mitterhofer wird sich in jedem Falle lohnen.

Dinos in Südtirol - Eine Ausstellung in Bozen

Dinos

Sie gehören zu den Mythen dieser Erde, deren Ursprünge für immer im Dunkeln bleiben werden: die Dinosaurier. Ihre schiere Größe fasziniert, und ebenso sehr die Frage, wann und warum genau sie eigentlich ausgestorben sind. Lange Zeit glaubte man zu wissen, dass sie in der Landschaft, die wir heute als den südlichen Teil der Alpen kennen, keinen geeigneten Lebensraum vorgefunden haben. So hätte vor 30 Jahren wohl kein Geologe in den Dolomiten nach Saurierspuren gesucht. Davon aber, dass sich auch und gerade wissenschaftliche Meinungen ändern, profitieren jetzt all diejenigen, die sich in der kürzlich eröffneten Südtiroler Ausstellung Dino & Co. auf die Spuren von Sauriern in den Dolomiten begeben möchten. 

Akte im Lanserhaus in St. Michael (Eppan)

Schieles Hintern

Noch bis zum 6. November verspricht eine Ausstellung im Lanserhaus in St. Michael (Eppan) viel nackte Haut. 100 Aktzeichnungen von 100 Künstlern aus 100 Jahren haben die Verantwortlichen in einer einjährigen Recherche ausfindig und für eine interessierte Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Neben Klassikern der Aktkunst von Egon Schiele und Gustav Klimt sind auch Werke weniger bekannte Künstler wie Anton Kolig und Herbert Boeckl zu sehen.

Steinegg Live

Freischlader

Mit einer solchen Einstellung sollten Festivals organisiert werden: Weil John Lee Hooker Jr. nach eigenen Angaben aufgrund von besser bezahlten Gigs in den USA seine Teilnahme am Steinegg Live absagte, verkündeten die Organisatoren des Festivals in aller Entschiedenheit, der Sohn der amerikanischen Blueslegende werde in Steinegg zu seinen Lebzeiten definitiv nicht mehr spielen. Insgesamt sei sein Verhalten ziemlich anrüchig. Die drei Ausrufezeichen, mit denen die Festivalorganisatoren diese Aussage verstärken, möchte man gerne ein weiteres Mal verwenden: Das Steinegg Live hat gerade begonnen, und es dauert nur noch bis 29. Oktober!!!

Bauernkuchl in Schenna

Knödel

Längst schon wird es wieder früher dunkel, die Abende draußen sind herbstlich kalt und das, nachdem schon tagsüber auch nicht gerade herzerwärmende Temperaturen herrschten. Jetzt ist es Zeit zum Törggelen. Dieser Südtiroler Brauch versammelt Jung und Alt um einen reich gedeckten Tisch in einer guten Stube und bringt die Menschen bei ein paar Gläsern Wein näher zueinander. Bei der Bauernkuchl am 20. Oktober wird Schenna gewissermaßen zu einer einzigen großen Buschenschänke:

Traubenfest in Meran

WeintraubenWenn die sonnengereiften Trauben süß und schwer von den Reben hängen, dann ist Erntezeit. Danach folgt Erntedank, und der wird in Südtirol besonders ausgelassen gefeiert vom 14.-16. Oktober in der Meraner Innenstadt. Das dortige Traubenfest, das bereits seit 1886 jährlich am dritten Oktoberwochenende stattfindet, zählt zu den bekanntesten und zugleich beliebtesten Erntedankfesten in Südtirol. Auch in diesem Jahr versprechen die Festlichkeiten stimmungsvoll, kurzweilig und ziemlich zünftig zu werden. Es lohnt sich also, das Wochenende nicht anderweitig zu verplanen.

Kastanientage in Tisens und Völlan

Kastanien

Bereits im alten Griechenland kannte und schätzte man sie, und auch im antiken Rom hatte man von ihr eine hohe Meinung. So wundert es nicht, dass die Edelkastanie, die in Europa über die Jahrhunderte hinweg eine wertvolle Kulturpflanze geblieben ist, auch in Südtirol in Ehren gehalten wird. Wenn von 13. Oktober bis zum 6. November die Kastanientage in Tisens-Prissian und Völlan/Lana stattfinden, kann man mehr über die Südtiroler Kastanientradition erfahren.

Rieslingtage in Naturns

Riesling

Wenn der Riesling zur Reife kommt, hat der Sommer normalerweise seine besten Tage hinter sich. Denn der Riesling reift spät, sehr spät sogar, und so ist es kein Wunder, dass die Rieslingtage in Naturns erst am 17. Oktober beginnen, bis spät in den Herbst hineinreichen und erst am 19. November zu Ende gehen. Wenn in dieser Zeit der diesjährige Spätsommer endgültig im trüben Herbst verschwindet, bieten sich allen Freunden des Weins immerhin einige letzte Gelegenheiten, im Genuss der gekelterten Trauben die Sonnenstrahlen und deren vergangene Wärme zu erinnern.

Haflinger-Pferde und das Maiser Oktoberfest

Haflinger

Die Münchener Wiesn ist aus und vorbei. Lang lebe das Oktoberfest! Am 9. Oktober findet es auf dem Pferderennplatz in Meran statt. Zwar wird dort kein Millionenpublikum erwartet. Die Stimmung dürfte darunter allerdings nicht leiden. Auch in Südtirol versteht man schließlich zu feiern. Was München kann, kann man in Mais schon lange: Wer pralle Dirndln und kracherte Lederhosen liebt, gerne süffiges Bier genießt und zünftige Volksmusik hören will, der wird beim Maiser Oktoberfest bestens bedient.

Almabtrieb in Rodeneck

KuhWenn am 8. Oktober die Kuhglocken in den Südtiroler Bergen etwas lauter klingen, dann dürfte das nicht zuletzt am Rodenecker Almabtrieb liegen. Unter der Führung der Leitkuh werden dann nämlich eine ganze Menge Kühe zu Tal getrieben. Damit gehen auch für die Kühe die Sommermonate nun zu Ende. Monatelang haben die Tiere auf der Alm verbracht. Am kommenden Samstag werden sie von den Bauern wieder nach Hause in den winterwarmen Stall gebracht.