Berge

Missbrauchte Alpen? - Eine Ausstellung in Firmian

Alpenstraße

So schön sie sind, man möchte die Alpen auch als Kulturraum nutzbar machen. Wohl noch nie waren sie einfach ein Naturobjekt zum Anstaunen oder Fürchten. Mochten die erhabenen Berge Wanderern und Gipfelathleten eine Herausforderung sein. Für eine moderne Gesellschaft stellen sie beispielsweise dann ein Hindernis dar, wenn es darum geht, eine funktionierende Infrastruktur für den Personen- und Warenverkehr zu gewährleisten. Die derzeitige Sonderausstellung im Messner Mountain Museum in Firmian bei Bozen hat sich diese und weitere Problemzonen der Alpenregion zum Thema gemacht. 

Die Alpen glühen: Herz-Jesu-Fest mit Bergfeuer am 3. Juli

FeuerMan muss die Feuer aus der Ferne betrachten, dann sieht man lodernde Adler und brennende Herzen. Wer am 3. Juli durch die dunkle Südtiroler Bergwelt wandert, wird eine stimmungsvolle Nacht voller geschichtsträchtiger Lichterscheinungen erleben.

Schafübertrieb ins Ötztal

SchafeIn Jahrtausenden denken müssen alle, die die innige Beziehung zwischen Mensch und Schaf in ihrer ganzen historischen Tiefe verstehen wollen. Wer‘s kürzer liebt, sollte beim diesjährigen Übertrieb der Schafe vom Schnalstal ins Ötztal nicht fehlen.

Inhalt abgleichen