Bozen

Sperrmüllfest in Bozen

TrödelmarktWer gern bei Sperrmüll absahnt, kann dies jetzt sogar im Rahmen einer Party tun. Am Samstag, den 30. November 2013 veranstaltet das Umweltassessorat der Stadt Bozen am Matteottiplatz das diesjährige Sperrmüllfest. Von 9 bis 13 Uhr können alle Sperrmüll-Enthusiasten sehr gut erhaltene Möbel, Elektrogeräte, Spielsachen sowie Weihnachtsschmuck erhalten – oder auch selber an den Mann bringen. 

Lange Nacht der Bozner Museen

Museion BozenWährend die Lange Nacht der Südtiroler Museen - mit 8000 Besuchern - bereits im September über die Bühne ging, steht eine solche Nacht den Bozner Museen erst noch bevor. Am 29. November 2013 von 16 bis 1 Uhr besteht die Möglichkeit, bei freiem Eintritt die folgenden Museen zu besuchen: Schloss Runkelstein, das Stadtmuseum und das Südtiroler Archäologiemuseum, das Schulmuseum, das Museion sowie das Merkantilmuseum und das Naturmuseum Südtirol. 

Sonderausstellung im Naturmuseum

Ring mit EdelsteinEinmal mehr zeigt das Naturmuseum Südtirol in Bozen eine höchst interessante Ausstellung. Ganz unterschiedliche Gegenstände von hohem kulturhistorischen Wert werden dabei aus naturwissenschaftlicher Perspektive beleuchtet. Was macht einen Edelstein so edel? Woher nimmt der Getreidehalm die Kraft, dem Sturm zu widerstehen? Solche und weitere Fragen werden in der erst ganz kürzlich eröffneten Ausstellung anschaulich erläutert. Wann ist Gold transparent und grün? 

Volles Programm im Papperlapapp

Lego-JongleurNoch den ganzen November über können Jugendliche im Bozener Jugendtreff Papperlapapp interessante Zeiten verleben. Für ganz Kurzentschlossene gibt es am 15. unter dem Motto „Do you want more bass?“ Musik auf tiefen Frequenzen zu hören. Am Abend des 19. findet die Sprachlounge statt, in der man unterschiedliche Fremdsprachen ausprobieren kann. Am 26. dann kann man Jonglieren, oder auch noch nicht. 

AfPak - Fotoausstellung in Bozen

Afghanischer Vollmond

„Wer sich nicht durch die Augen des anderen zu betrachten vermag, ist zum Verlieren verdammt“, sagt er, der gleichermaßen schreiben wie fotografieren kann: Ulrich Ladurner, Journalist und seit mehreren Jahren auch Fotograf beim Hamburger Wochenblatt DIE ZEIT, hat sowohl Afghanistan als auch Pakistan häufig bereist und stellt seine Fotos von dort noch bis 20. April im Foto-Forum Bozen aus. 

Herbert Rosendorfer verstorben

Er war einer der bekanntesten Schriftsteller Südtirols. In Bozen geboren und früh nach München übergesiedelt, war Herbert Rosendorfer vor einiger Zeit wieder in seine Südtiroler Heimat zurückgekehrt. Am 20. September ist der Autor, der vielen Lesern wohl vor allem als Verfasser der Briefe in die chinesische Vergangenheit in Erinnerung bleiben wird, nach langer Krankheit im Alter von 78 Jahren verstorben. 

Die Bozener Autorentage 2013 - Einsendeschluss!

Schreibmaschine

Dramatisch schreiben kann sich lohnen: Noch bis zum 6. August können sich Menschen, die die theatralischen Szenen des Lebens zu gestalten wissen, für die Bozener Autorentage 2013 bewerben. Ein Exposé sowie eine Szene von zehn Seiten reichen aus. Bereits fertiggestellte Stücke sind gar nicht gefragt. Wer sich traut, etwas einzureichen, könnte belohnt werden. In Aussicht stehen, von Oktober 2012 bis April 2013, vier Werkstatt-Wochenenden unter Anleitung des Dramatikers Andreas Jungwirth. 

Hände erzählen - Eine Ausstellung in Bozen

Hände

Hände sagen uns, wer wir sind. Mit unseren Fingerabdrücken hinterlassen wir Spuren auf allem, was wir anfassen – und seien es die Innenseiten unserer Handschuhe. Noch bis Sonntag kann man in Bozen eine Ausstellung anschauen, die die Auslöser dieser Spuren in sprechenden Nahaufnahmen sichtbar macht. Die vielen Hände sind im Muflone Rosa Restaurant zu sehen. Wer sich also von Bildern allein nicht locken lässt, der mag sich vielleicht mit einem Stück Pizza in der eigenen Hand von der Lust am Schauen überzeugen lassen. Oder auch von zwei Stücken, oder drei…

Futurismus in Bozen - Zukunft in der Stadtgalerie

FuturoskopWie interessierte sich der Futurismus für die Zukunft? Er wollte, kurz gesagt, die Gegenwart abschaffen. Filippo Tommaso Marinetti formulierte in seinem Futuristischen Manifest derart enthusiastisch, dass die Begeisterung für das so sehr ersehnte Neue eine massive Gewaltbereitschaft gegen das Althergebrachte gleich mit hervortrieb. Als einige Jahre nach Erscheinen des Manifestes der 1. Weltkrieg ausbricht, wird der Wunsch nach der Katastrophe erschreckende Realität.

Schlangen in Bozen - Ausstellung im Naturmuseum

Schlange

Wer ins Paradies will, sollte Schlangen nicht fürchten. Aber auch wer nur das Naturmuseum Bozen besuchen möchte, kann sich eine Phobie gerade echt nicht leisten. Denn bis zum 10. Juni ist dieses Museum eine wahre Schlangengrube. In der Bindergasse 1 sind jetzt Vertreterinnen der größten und giftigsten Schlangen überhaupt zu sehen. Wer auch vor Todesottern keine Angst kennt, für den ist der Gang in die Grube fast schon ein Muss. 

Inhalt abgleichen