Schreibmaschinenmuseum

Kaffeemaschinen - Im Schreibmaschinenmuseum

KaffeemaschinenWas haben Kaffee- und Schreibmaschinen gemeinsam? Ganz einfach: Bevor es Computer gab, standen sie zusammen in unserer aller Büros. Im Schreibmaschinenmuseum in Partschins kann man noch bis Ende Oktober 2013 in Zeiten eintauchen, als die Schreibmaschinen klackten und nicht die Laserdrucker surrten. Ein für 21. Juni geplanter Vortrag über die Frage, ob Kaffee gesund sei, wurde auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Das Schreibmaschinenmuseum Peter Mitterhofer in Partschins

Schreibmaschine

Wir sind, womit wir schreiben, oder zumindest beeinflussen unsere Aufschreibegeräte ganz maßgeblich, was und wie wir denken können. Das Schriftbild einer Schreibmaschine lässt sich einfach ziemlich schwer verändern: Ein einsprachiges Chinesisch-Lexikon und eine mitteleuropäische Schreibmaschine zum Beispiel mögen für einen des Chinesischen mächtigen Übersetzer hilfreich zusammengestellte Arbeitsmaterialien darstellen. Der abendländische Ottonormalverbraucher dagegen dürfte seine Schwierigkeiten haben, wenn er Lexikon und Maschine produktiv verknüpfen sollte. Und sein chinesisches Pendant hätte es wohl ebenfalls nicht ganz leicht, neben dem Buch auch das Tippgerät sinnvoll zu verwenden. Auch wenn man von medientheoretischem Fachchinesisch nicht die geringste Ahnung hat: Ein Besuch des Schreibmaschinenmuseums Peter Mitterhofer wird sich in jedem Falle lohnen.

Inhalt abgleichen