Lernen, ein Spaziergang - Das Bunker-Mooseum

Klettern

Man lernt für’s Leben, nicht für die Schule. Alle, die davon nicht überzeugt sind, könnten sich durch einen Besuch des Bunker-Mooseums in Moos (Passeier) eines Anderen belehren. Hier hat Langeweile nichts zu suchen. Genauso wenig wie im richtigen Leben. Das ganze Konzept des Museums ist auf die Bedürfnisse moderner Museumsbesucher zugeschnitten. Geschichtliches Wissen ist anschaulich und interaktiv aufbereitet

Den ersten Kuss überleben? - Theater in Bozen

Kuss

Den ersten Kuss vergisst man nie – vorausgesetzt, man erlebt ihn im zurechnungsfähigen Zustand. Und vorausgesetzt: Man überlebt ihn. Mag es auch unwahrscheinlich scheinen, dass die mit einem Kuss riskierte Ohrfeige, so sie eintritt, zum Tod des wagemutigen Küssers führt, die Möglichkeit immerhin besteht; und mindestens insofern ist die Frage „Wie überlebe ich meinen ersten Kuss?“ durchaus gerechtfertigt! Die Vereinigten Bühnen Bozen zeigen im Moment die Inszenierung eines Jugendtheater-Stückes, das genau diese Frage thematisiert.

Plakate - Eine Ausstellung auf Burg Taufers

Plakat

Eine Ausstellung ist solange unnötig, wie sie uns nicht die Welt mit anderen Augen sehen lässt. Unnötig wäre entsprechend die aktuelle Ausstellung auf Burg Taufers. Dort nämlich gibt es zu sehen, was wir jeden Tag dutzendfach betrachten: Plakate, Plakate, Plakate. Nur, wie viele der Plakate, an denen wir täglich vorbeikommen, schauen wir denn wirklich genauer an?

Was Sie im Sommer am Kronplatz erwartet ...

Neuigkeiten vom Kronplatz

Schon wieder gibt es Spannendes zu erzählen! Hier die Neuigkeiten aus der Ferienregion Kronplatz!

Einatmen, ausatmen - Höhlentherapie in Prettau

Berge über Wolken

Atemwegserkrankungen zählen zu den häufigsten Volksleiden unserer Zeit. So manchen von ihnen lässt sich mit einem probaten Mittel begegnen: einer sogenannten Höhlen- oder Speläotherapie. Im Klimastollen Prettau etwa lassen sich viele Atemwegsbeschwerden lindern. Die Heilmethode ist ganz einfach, man muss nur tun, was man die ganze Zeit schon tut, einatmen nämlich und ausatmen. Im Stollen befindet sich allerreinste Atemluft. Da würde man gern schnaufen. Aber man muss es gar nicht. Denn man liegt dort in der Höhle ganz entspannt.

Frauen und Geld - Eine Ausstellung in Meran

Tanzpaar

Männer mögen ihren Frauen viele Affären verzeihen. Aber glaubt man dem frauenfeindlichen Witz, dann wird das weibliche Verhältnis zur gemeinschaftlich genutzten Kreditkarte von männlicher Seite eher geduldet als respektiert. Der Witz geht so: Er freudig zu einem Freund: „Meiner Frau wurde neulich die Kreditkarte gestohlen!“ Der Freund: „Ah, und das freut Dich also?“ Der erfreute Gatte der Bestohlenen: „Naja, bis zur Sperrung unseres Kontos hatte der Dieb nicht einmal die Hälfte von dem ausgegeben, was meine Frau bei einem einzigen Einkaufsbummel verpulvert…“ – Wie es allerdings wirklich zugeht, wenn Frauen und Geld sich begegnen, kann man jetzt in einer reizvollen Sonderausstellung im Frauenmuseum in Meran erfahren.

Nie Post? - Eine Ausstellung in Bozen

Briefkasten

Was wäre, wenn es die Post nicht gäbe? Wir machen uns vermutlich gar keine Vorstellung davon, wie sehr die Post und das durch sie mitbestimmte Kommunikationswesen unseren Alltag prägen. Keine Bestellung bei Amazon oder E-bay, die ohne die Post oder ihr ähnliche Transportdienste jemals den Weg zu uns finden würde. Nicht einmal die E-Mail-Bestätigung, dass unsere Bestellung eingegangen bzw. versandt worden ist, könnten wir empfangen. Die Handelskammer Bozen hat vor einiger Zeit eine Ausstellung eingerichtet, die noch bis Ende Oktober diesen Jahres einen Einblick in die Geschichte des Südtiroler Postwesens gibt. „Die alte Post in Bozen ist im Merkantilmuseum zu sehen.

Es geht abwärts - Die Marmotta Trophy 2012

SkifahrerAm Sonntag, den 25. März, geht es mal wieder zügig den Berg hinab, dieses Mal aber nur für die Anderen. Der Anmeldeschluss ist vorbei. Deshalb können alle, die sich noch nicht für die diesjährige Marmotta Trophy im Martelltal eingeschrieben haben, nur mehr als Zuschauer an der Ski-Abfahrt teilnehmen. Am Sonntag um neun Uhr in der Früh geht’s los. Um 12.30 Uhr werden die Sieger des ISMF Worldcups im Zielbereich geehrt. Die Gewinner der FISI und ASTC werden um 14.30 Uhr gewürdigt. Damit wäre dann das Ende des Abwärtstrends erreicht. Was jetzt?

Junge Sinfoniker in Südtirol - Konzerte Ende März

Querflötistin

Vielleicht wäre Beethoven begeistert gewesen, hätte man ihm prophezeit, dass seine Werke eines Tages auf Youtube verfügbar sein würden. Eventuell hätte es ihn aber auch entsetzt. Schließlich kann heute praktisch jeder das Schicksal an die Pforte klopfen lassen, zumindest, wenn er weiß, wie man Beethoven schreibt. Dessen berühmte Fünfte kann heutzutage ja jeder Schreibtischtäter per Mausklick zum Erklingen bringen. Eingefleischten Musikfreunden wird allerdings die Internetkonserve kaum genügen. Alle Klassik-Aficionados wird es also freuen, dass das Jugendsinfonieorchester Südtirol seine Konzerte Ende März mit Beethovens Fünfter beschließen wird.

Helmissimo! - Ab hinab ins Pustertal

Hochpustertal

Wer sich und seinem Hüftschwung traut, kann sich noch bis zum 14. März für Helmissimo anmelden. Das ist der längste Riesentorlauf des Pustertals. Vom Start auf 2030 Meter über dem Meeresspiegel werden dabei bis zum Ziel 905 Höhenmeter zurückgelegt. Wer nach der Abfahrt von viereinhalb Kilometern noch fest auf beiden Beinen steht, hat bis dahin 97 Tore umfahren, wenn es gut läuft, regelkonform. Die Einschreibegebühr beträgt 20 Euro. Streckenbesichtigung ist am Samstag, den 24. März, von 7 bis 8.30 Uhr. Eine halbe Stunde später geht’s los. Um 9 Uhr brettern die ersten Skifahrer in die Tiefe. 

Inhalt abgleichen