Architektur in Südtirol - Eine Ausstellung in Meran

ArchitekturHaben Sie Inception gesehen? Den Nolan-Film, der im vergangenen Jahr in Aller Munde war? Falls nicht, macht nichts: Inception ist ein Film über die Funktionsweise des menschlichen Bewusstseins. In diesem Film gibt es eine Architektin, Ariadne. Sie plant ihre Gebäude nicht für die bewusste Tagwelt, sondern für diejenigen Träume, in die sich ihre Kollegen aus der Trauminfiltration gerne einspeisen möchten. Um also in ein traumhaftes Un- bzw. Halbbewusstsein einsteigen zu können, braucht man, wenn man der Idee aus Inception folgt, Architektur. Genau das kann man jetzt in Meran ausprobieren. Dort gibt es noch bis 6. Mai die Ausstellung Neue Architektur in Südtirol zu sehen – es lohnt sich, und Inception muss man dafür überhaupt nicht kennen.

Eine Schule des Blicks - Foto und Kino in Bozen

Fotofoto

In der Nacht zum Montag ist es wieder soweit. Hollywood entrollt seine roten Teppiche. Die Stars lächeln so schön wie möglich und schlüpfen in ihre feinste Abendgarderobe. Die Nominierungen sind längst bekannt: Am 26. Februar werden die diesjährigen Oscars verliehen. Einige der nominierten Filme und Schauspieler sind momentan in den Südtiroler Kinos zu sehen; etwa der aktuelle Fincher-Streifen Verblendung, der neue Spielberg-Film Gefährten oder The Descendants mit George Clooney. 

Der Gsieser Tal Lauf

Langläufer

Weihnachtsspeck kann hartnäckig sein. Allen Kurzentschlossenen, die ihn immer noch nicht losgeworden sind, es aber auch weiterhin hartnäckig versuchen, sei der Gsieser Tal Lauf sehr ans Herz gelegt. Er findet am 18. sowie am 19. Februar statt. Am Samstag laufen die Rennen in der Klassischen, am Sonntag diejenigen in der Freien Technik. Gestartet wird in drei bzw. fünf Leistungsgruppen. Es ist also für Personen jeden Fitnesslevels etwas dabei. Erstmals kann man sich in diesem Jahr für’s Schneeschuhwandern anmelden.

Wärmequellen: Kurbad und Weihnachtsmarkt in Meran

Therme Meran

Geben wir’s doch zu: All die Vorweihnachtsmagier und Adventszauberer können uns nicht darüber hinwegtäuschen, dass die letzten Wochen vor Weihnachten ganz schön stressig sein können. Während die Nasen noch laufen, vereisen zudem bereits die Gesichter, dass man es manchmal knirschen hören meint. Da tut ein bisschen Entspannung Not, wobei das glühweinselige Verwöhn-Aroma, das einem auf den Weihnachtsmärkten um die Nasen weht, allein womöglich nicht ausreicht. Wem eine Tasse Glühwein nicht genügt, der könnte zum Beispiel vor einem Besuch auf dem Christkindlmarkt in Meran einen Ausflug in die dortige Therme zu unternehmen.

Ab neben die Piste! - Zum Ski Weltcup ins Grödnertal

Piste Saslong

Der Zeit voraus ist man im Grödnertal, wenn am 16. und 17. Dezember dort der FIS Ski Weltcup 2012 Einzug hält. Bereits zwei Wochen vor Jahreswechsel werden sich auf der Skipiste Saslong wieder große Gefechte zwischen den berühmtesten Ski-Nationen zutragen. Insbesondere die europäische Rivalität zwischen der Schweiz und Österreich ist legendär. Immer wieder gab es in den vergangenen Jahren ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Läufern aus den beiden höchst erfolgreichen alpinen Sport-Nationen. Den Super-G gewann im letzten Jahr der Österreicher Michael Walchhofer vor dem Deutschen Stephan Keppler und Erik Guay aus Kanada. In der Abfahrt konnte man das Duell noch deutlicher sehen: Es gewann der Schweizer Silvan Zurbriggen vor dem Österreicher Romed Baumann und dem Schweizer Didier Cuche.

Licht Düfte Klänge - Der Glurnser Advent

Weihnachtskerze

Ab heute, 8. Dezember, wird Glurns ganz groß. Einmal mehr wird sich die kleinste Stadt Südtirols jetzt für ein paar Tage von ihrer feinsten Seite zeigen. Der Glurnser Advent ist weit über die Stadtgrenzen hinaus als einer der Höhepunkte der Südtiroler Vorweihnachtszeit bekannt. Weihnachtliche Musik, adventliche Theateraufführungen und etwa eine Stadtführung durch das stimmungsvolle Glurns am Samstag ab 15 Uhr (Treffpunkt: Rathausplatz) werden bis Sonntag, den 11. Dezember, keine Adventswünsche offen lassen. Die Besucher erwartet ein stilvolles Programm, mit dem das Warten aufs Christkind endgültig in seine heiße Phase eintritt.

Krippenausstellung in St. Pauls (Eppan)

Krippe

Wer kleine Kinder hat, die den derzeitigen Adventszauber noch mit großen Augen bestaunen, kann sich dieser Tage keine Augenringe leisten. Denn die Kleinen wollen etwas geboten bekommen, auch wenn der Vorweihnachtstrubel elterlicherseits schon erste Infekte und sonstige Tribute gezollt haben mag. Abhilfe schafft die 15. Krippen-Ausstellung in St. Pauls (Eppan). Sie bietet noch bis 6. Jänner für Groß und Klein die Gelegenheit, in eine zauberhafte Weihnachtswelt einzutauchen. Wer die 150 dort angesiedelten Krippen alle besichtigt hat, dessen Schnupfenzeit ist damit abgelaufen.

Mittelalter auf Schloss Runkelstein - Eine Ausstellung

Schloss Runkelstein

Umberto Eco kennt, so hat er einmal in einem Interview gesagt, die Gegenwart nur aus dem Fernsehen, über das Mittelalter aber habe er Kenntnis aus erster Hand. Mögen wir auch nicht alle so belesen sein wie der italienische Autor des Bestsellers Der Name der Rose, was Eco über sich gesagt hat, gilt auch für uns: Manchmal kann uns das Mittelalter viel näher sein als die scheinbar so präsente Gegenwart – vor allem, wenn wir uns die zahlreichen Burgen und Schlösser, die noch immer in unseren Bergen stehen, nicht nur aus der Weite ansehen.

Christkindlmarkt-Zeit: Der Weihnachtsmarkt in Bozen

Glühwein

Die Gelegenheiten, mit Spaß an der Sache sehenden Auges eine deftige Unterkühlung zu riskieren, sind dünn gesät. Gerade deswegen hat man vielerorts lange darauf gewartet, sich einmal wieder so richtig die Zehen einzufrieren: mit einer Tasse Glühwein in der Hand und ein bisschen weihnachtlicher Musik im Ohr. Es ist Christkindlmarkt-Zeit, Zeit, sich solange zwischen Marktständen an einer heißen Tasse vorweihnachtlichen Edelalkohols festzuklammern, bis man entweder komplett zum Eiszapfen erstarrt oder von innen her gründlich aufgewärmt ist.

Die lange Nacht der Museen in Bozen

Burg Runkelstein

Gerade Museumsmuffel sollten sie sich auf keinen Fall entgehen lassen: die Lange Nacht der Museen in Bozen. Am Freitag, den 25. November, könnten alle diejenigen das große Los gezogen haben, die von sich meinen, dass sie unbedingt mal wieder ins Museum sollten, deren Fleisch aber zu schwach ist, um diesem durchaus ehrenwerten Vorsatz die Kraft der Tat zu verleihen. Jeder, der sich nur mühsam selbst zum Gang ins Museum motivieren kann, könnte am Freitag in einer einzigen Nacht nachholen, was er das Jahr über versäumt hat.

Inhalt abgleichen